Steinstoßen - DJK Memmingen SV Ost eV

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Steinstoßen

Bayerische Hallen-Steinstoß-Meisterschaften
Bei den Bayerischen Hallen-Steinstoß-Meisterschaften am 25. Februar in Schongau zeigten vier DJK-Leichtathleten, dass sie nicht nur die Wurfdisziplinen der Leichtathletik gut beherrschen, sondern auch im Rasenkraftsport durchaus Potential besitzen.
Am Ende des Tages gingen stolze zwei Titel auf das Konto der DJK Memmingen, sowie fünf weitere Medaillen. Bemerkenswert war vor allem die Leistung von DJK-Neuling Mika Beykirch: Bei seinem allerersten Wettkampf überhaupt, erzielte er in der Klasse U16 bis 65kg den ersten Platz mit einer sehr guten Weite von 9,27m mit dem 5kg Stein. Auch in der höheren Altersklasse erzielte er mit dem 7,5kg schweren Stein den ersten Platz. Sandro Koinzer erreichte in der Altersklasse U16 über 65kg mit einer Weite von 8,63m den zweiten Platz. Auch in der höheren Altersklasse belegte er den zweiten Platz. Seiner Schwester Verena gelang in der Altersklasse U18 über 65kg ein zweiter Platz und in der Altersklasse U20 über 68kg ein dritter Platz. Ihr bester Stoß mit dem 5kg-Stein wurde mit 7,10m gemessen. In der Königsklasse des Steinstoßens (Männer +90kg) überzeugte Johannes Rinderle mit dem 15kg Stein. Er stieß den Stein auf beachtliche 8,66m und kam damit bis auf 4cm an den langjährigen Bayerischen Meister Michael Kriener von der WG Augsburg-München heran. Nach diesem durchaus erfolgreichen Abschluss der Hallensaison beginnt nun die Vorbereitung für die Sommersaison.

hinten v.l. Mika Beykirch, Sandro Koinzer, vorne Johanne Rinderle, Verena Koinzer

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü