Schwäbische Block Meisterschaften - DJK Memmingen SV Ost eV

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schwäbische Block Meisterschaften

6 DJK-Athleten am Start bei den Schwäbischen Meisterschaften

Bei den Schwäbischen Blockmehrkampfmeisterschaften der Altersklasse U16 und U14 am 05.Juni in Aichach schlugen sich die Athleten der DJK Memmingen sehr achtbar. Am besten schnitten dabei Daniel Epp und Lennea Kalinke ab, die in der Altersklasse M13 und W13 jeweils Schwäbischer Vizemeister wurden. Daniel Epp lief dabei die 75m mit 9,99sec erstmals unter 10 Sekunden und erzielte mit 1,48m im Hochsprung, 4,65m im Weitsprung und 32,01m im Speerwurf drei neue persönliche Bestleistungen. Das reichte zu 2395 Punkten und Platz zwei im Blockwettkampf Sprint/Sprung. Lennea Kalinke erreichte ebenfalls Platz zwei, obwohl sie eine Altersklasse höher gestartet war. So musste sie sich nur der ein Jahr älteren Nella Picha von der LAZ Kreis Günzburg geschlagen geben. Souverän meisterte sie im Block Lauf ihren ersten Hürdenlauf, lag vor dem abschließenden 800m-Lauf noch auf Platz 4, gewann aber diesen in ausgezeichneten 2:52,5min und verbesserte sich dadurch auf den Silberrang mit 1959 Punkten.
Jeweils Platz drei belegte das Brüderpaar Severin (M15) und Quirin (M13) Erbertseder. Severin freute sich über drei neue persönliche Bestleistungen mit 5,11m im Weitsprung, 10,08m im Kugelstoßen und 29,16m im Diskuswurf und kam so im Block Wurf auf 2460 Punkte. Somit erreichte er die B-Qualifikation für die Bayerischen Meisterschaften. Sein jüngerer Bruder Quirin startete erstmals über die Hürden und lief mit 12,44sec eine ansprechende Zeit. Er kam im Block Lauf insgesamt auf 1533 Punkte.
Elias Geiger (M12) startete auch eine Altersklasse höher und schlug sich dabei sehr achtbar. Auch er lief erstmals im Wettkampf die Hürdenstrecke in 12,32sec und verbesserte sich im Hochsprung auf gute 1,28m. So erreichte er im Block Sprint/Sprung 1744 Punkte und Platz 4.
In einem großen Teilnehmerfeld hatte Kerstin Zoller (W15) etwas Pech und verfehlte Platz drei um nur 2 Punkte. Sie gewann im Block Sprint/Sprung zwar den Hochsprung mit guten 1,48m und den Weitsprung mit 4,73m, strauchelte aber beim Hürdenlauf und vergab dadurch eine bessere Platzierung. Sie verbesserte sich jedoch im Speerwurf noch auf 20,46m und kam so insgesamt auf 2290 Punkte und Platz vier.
Diese Ergebnisse lassen bei anhaltendem Trainingsfleiß für die laufende Saison noch auf einige gute Wettkämpfe hoffen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü