Bericht und Bilder Jahreshauptversammlung - DJK Memmingen SV Ost eV

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bericht und Bilder Jahreshauptversammlung

DJK SV Ost Memmingen, Verein für Leistungs- und Breitensport e.v.

Pressemitteilung:


wb) Die DJK SV Ost Memmingen hielt ihre Jahreshauptversammlung in ihrem neu umgebauten Vereinsheim an der Haienbachstraße ab. Fritz Such wurde einstimmig zum  Vereinsvorsitzenden wiedergewählt.

Keinesfalls amtsmüde, führt Fritz Such auch nach 44 Jahren die zu den großen Sportvereinen in Memmingen gehörende DJK SV Ost Sportgemeinschaft an. Laut DJK Satzung besteht ihre Aufgabe darin, den Breitensport zu pflegen, zu fördern und den Leistungssport in angemessenen Rahmen zu unterstützen. Auch leiste der Verein einen enorm wichtigen Beitrag zur Integration von ausländischen Mitbürgern  in unserer Gesellschaft. Zur Sportförderung der Stadt Memmingen wies Fritz Such auf die Bereitstellung der jährlichen Übungsleiterzuschüsse, bzw. Vereinspauschalen hin, die keine „Pflichtaufgabe“ der Kommunen sei. Der Vorsitzende bedankte sich auch beim anwesenden Sportreferenten Prof. Dr. Schwarz für seine Tätigkeit und Unterstützung. Das Ziel einer Vereinbarung mit der Stadt Memmingen war der weitmöglichste Schutz von Kindern und Jugendlichen „vor sexuellen Übergriffen“. Die DJK war einer der ersten Vereine, die diesen Vertrag unterschrieben haben. Diese Maßnahme ist  nun abgeschlossen.

Das Bauprojekt der Regierung von Schwaben  für den Neubau von „Betriebsräume bei den Freisportanlagen Memmingen Ost, Neubau des Umkleidegebäudes“ und für den Schulsport für 53 Sportklassen ist im vollen Gange.  Die Kosten ca. 900.000 Euro enthalten Abbruch Wohngebäude, Parkplätze und Neubau. Der Spatenstich erfolgte am 10.10.2016 durch Herrn OB Dr. Ivo Holzinger und Herrn Sportreferent Prof. Dr. Schwarz. Weiter wurden für die Sanierung des Hauptplatzes im Haushalt wurden ca. 37.000 Euro genehmigt.

Fritz Such bedankt sich bei den Vorstandsmitgliedern und Übungsleitern, bei der Stadt Memmingen und dem Sportamt, bei den Sponsoren und den Verantwortlichen des BLSV für die gute Unterstützung. Sein besonderer Dank galt dem Ehepaar Buder für die über 40-jährige Tätigkeit als Schatzmeister im Hauptverein und dem 2. Vorsitzenden Werner Bott.

Monika Hassel stellte in Vertretung von Herrn Buder die Bilanz und die Verlust- und
Gewinnrechnung 2016 vom Hauptverein vor. Ein geringer Schwund war bei den Mitgliederzahlen mit 1077 Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern zu verzeichnen
Kassenprüfer Prof. Dr. Schwarz bat die Versammlung um Abstimmung für die Entlastung von Günther und Ilse Buder als Schatzmeister.
Die Entlastung vom Schatzmeister wurde einstimmig angenommen.

Die Eiskunstlaufabteilung konnte nach einer anstrengenden Saison von großen Erfolgen beim Schaulaufen in der Eissporthalle berichten. ÜberHundert Kinder hat zur Zeit die Abteilung, die von Bärbel Herzner, Dr. Monika Schunk und Team geleitet wird. Die Faustballabteilung, die jahrzehntelang von Gerhard Mücke geleitet wurde, existiert mangels Spieler nun leider nicht mehr. Die Sparten „Fit ab 60“ und die Fitnessgruppe sind gut besucht und werden von Hella Braun und Ingeborg Sommer betreut. Mitwirkend bei den Skikursen der ARGE Ski ist Hella Braun aktiv und berichtete von einer gelungenen Wintersaison. Eine turbulente Saison hatte die Fußballabteilung hinter sich. Mit viel Einsatz und Mühe konnte die 1. Mannschaft den Klassenerhalt in der Bezirksliga sichern. Sie stellt mit Naim Nimanaj den besten Ligaspieler und wurde Unterallgäuer Hallenmeister. Der 2. Mannschaft gelang der Aufstieg in die A-Klasse 3. Leider musste die Damenmannschaft abgemeldet werden. Die Jugendabteilung befindet sich nun wieder im Neuaufbau berichtete Michael Hundegger, der mit Andre´Harzenetter die Fußballabteilung bislang kommissarisch betreute. Die Generalsanierung des Vereinsheimes stellte besondere Anforderungen an die Verantwortlichen der Fußballabteilung. In einer gelungen Bildpräsentation stellte Hundegger die Stationen des Umbaus vor. Bisher wurden rund 3000 Arbeitstunden in Eigenregie von freiwilligen Helfern aufgebracht. Die Kosten belaufen sich auf ca. 35 000 Euro. Unter großem Beifall der Anwesenden lobte Vorsitzender Fritz Such den gelungenen Umbau und selbstlosen Einsatz der Beteiligten Abteilungsmitglieder. Monika Hassel leitet die aktive Damengymnastik, bei der bis zu 20 Damen teilnehmen. Das Kinderturnen findet in der Lindenschulturnhalle statt. Übungsleiterin Simone Ziebarth-Keßler berichtete von einem regelmäßigen Besuch der Kinder, während bei der Nordic-Walking-Abteilung die Teilnehmerzahl eher stagniert. Großen Zulauf hat dagegen das Mutter-Vater-Kind-Turnen, das mit über 40 Kindern und Eltern von Nicole Kehrle-Selzer geleitet wird. Dabei stößt die Turnhalle in der Edith-Stein-Schule oft an ihre Belastungsgrenze.
Die Leichtathletikabteilung präsentierte sich mit einer neuen Doppelspitze in der Abteilungsleitung durch Mandy Kahre und Nicole Kehrle-Selzer. Eine gelungene Abschlussfeier in der Turnhalle, ein Trainingslager mit 21 Teilnehmern und das Sommerfest auf dem Sportplatz gehörten zum Programm der Abteilung. Auch die Teilnahme am Altstadtlauf war wieder ein ganz besonderes Erlebnis.
Die Taekwon-Do-Abteilung wurde durch Michael Maier vertreten. Yoga-Kurse, Jugendlager waren neben sportlichen Wettkämpfen im Angebot.
Enormen Aufschwung hatte die Tennisabteilung zu verzeichnen. Mit über 240 Mitgliedern ist die Abteilung der mitgliederstärkste Verein in Memmingen und hat mit die meisten Mannschaften (20) im Allgäuer Spielbetrieb. Wegen fehlender Plätze wurde eine Spielgemeinschaft mit dem benachbarten SV Memmingerberg eingegangen. Das Altkreis-Senioren-Turnier gehört zum jährlichen Höhepunkt auf der Tennisanlage an der Haienbachstraße. Auch wurden Investitionen in und um das Clubheim getätigt, berichteten Tennischef Frank Schröder und sein Stellvertreter Lothar Schmied. Mitglieder zwischen 57 und 83 Jahren trainieren und spielen mit großem Elan bei der Tischtennisabteilung unter Leitung von Karl Wagner.


Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis:

1. Vorsitzender:  Fritz Such
2. Vorsitzende:  Monika Hassel
3. Schatzmeister:  Anna Epp
4. Schriftführerin:  Ulrike Tiroch
5. Frauenbeauftragte: Monika Hassel
6. Beisitzer:   Carlo Gajski
6. Presse:   Dr. Monika Schunk
7. Festwart:   Prof. Dr. Josef Schwarz

Am Ende der Jahreshauptversammlung wurden auf Vorschlag von 1. Vorsitzenden Fritz Such die scheidenden Vorstandsmitglieder  Günther Buder und Werner Bott zu Ehrenmitglieder der DJK Memmingen SV Osternannt.

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü